Ich heiße Naseeba, bin 24 Jahre alt und wurde im Juli 1995 in Faryab in Afghanistan geboren. Jetzt lebe ich mit meinen 2 jüngeren Brüdern und meinen Eltern in Kabul in Afghanistan. Als ich  3 Jahre alt war, mussten wir meinen Geburtsort verlassen, weil mein Vater von den gewalttätigen Taliban eingesperrt und gefoltert wurde. Wir starteten unser neues Leben mit nichts und nochmal ganz von vorne. Neben all diesen Problemen, sorgte ich mich, dass ich nicht zu Schule gehen konnte, denn gemäß der Taliban- Regeln durften  Mädchen keine Schulen besuchen. Glücklicherweise stürzte die Taliban- Regierung, als ich alt genug war, zur Schule zu gehen. Wegen der Aufmerksamkeit meiner Mutter und meines harten Arbeitens, bekam ich immer nur die besten Noten. Leider ist die Bildung an öffentlichen Schulen nicht gut, deswegen versuchen manche Leute mit gutem Einkommen ihre Kinder an private Schulen zuschicken, aber die Mehrheit kann sich das nicht leisten. Ein weiteres Problem ist, dass die Leute in manchen Gebieten keinen Zugang zu den öffentlichen Schulen haben.Ich habe meinen Abschluss 2013 gemacht. Danach habe ich meine Universitätszulassung geschafft und  meinen Bachelor im Bereich Wirtschaft angefangen, aber aufgrund einiger Probleme konnte ich diesen nicht beenden, denn ich musste zu diesem Zeitpunkt meiner Familie mit den vielen finanziellen Schwierigkeiten helfen. Ich versuchte einen Job zu finden und schon bald wurde ich angefordert als Reporterin in einem privaten Fernsehsender. Nach ein paar Monaten hörte ich von Ofarins Aktivitäten und ich war interessiert in dieser Organisation zu arbeiten. Um ehrlich zu sein war Ofarin für mich am Anfang nur ein Platzt zum Arbeiten, aber jetzt bedeutet Ofarin alles für mich. Ich realisierte den Wert der Aktivitäten, zum Beispiel die Schaffung des Lehrplanes zur Verbesserung der Unterrichtsqualität hat hervorragende Ergebnisse erzielt. Jetzt ist es nicht nur ein Job, sondern es hat einen spirituellen Wert für mich. Ein toleranter und friedlicher Raum und das Engagement für Arbeit und Ehrlichkeit in dieser Institution, hat mich dazu gebracht, dass ich es hier Liebe zu arbeiten und sehr gerne auch weiterhin tue. Inzwischen habe ich auch einen Abschluss an eine privaten Universität gemacht. Ich wünschte wir könnten Ofarins Aktivitäten erweitern und mehr Leuten helfen zu lernen, dass Wissen zu bekommen und ihre Träume zu verwirklichen.